Haaröl Test

Haaröl Test für jeden Haartyp:

Haaröle sind derzeit besonders beliebt, denn sie bringen Haare zum Glänzen und schützen sie vor Spliss. Sie pflegen das Haar optimal und gerade bei trockener Heizungsluft und der kalten Luft draußen sind Haaröle ein Wundermittel. Die Haaröle legen sich wie ein Schutzmantel um die Haare und bereichern sie mit wertvollen Stoffen.

Wenn man besonders trockenes und sprödes Haar hat, sollte man ein Haaröl verwenden, das über reichlich Vitamin E verfügt. Hierbei sind Öle am besten geeignet, die Argan- oder Avocadoöl enthalten. Diese Öle sind sehr reichhaltig an wirkungsvollen Stoffen. Tolle Haaröle für trockenes und sprödes Haar gibt es beispielsweise von Wella.

Haaröl Test soll ihnen zeigen für welche Haare diese Produkte geeignet sind. Auch wenn man lockiges Haar hat, ist die Anwendung von Haarölen optimal geeignet. Lockige Haare sind meistens trocken und geschädigt. Haaröle sorgen dafür, dass das lockige Haar wieder gesättigt und gebändigt wird. Die Locken werden wieder schwungvoller. Wenn man Locken hat, darf man mit dem Haaröl ruhig großzügig arbeiten.

Gerade wenn man gefärbtes Haar hat, ist ein passendes Haaröl äußerst wichtig. Auch bei feinen und dünnen Haaren sollte man ein Haaröl verwenden. Das Öl sollte leicht sein, damit es die Haare nicht unnötig beschwert. Tolle Haaröle für feines und dünnes Haar gibt es zum Beispiel von Gliss Kur. Wenn man besonders feine und dünne Haare hat, sollte man das Öl nur in die Spitzen geben. Darüber hinaus ist es empfehlenswert, das Öl nur in das trockene Haar zu geben, damit das Volumen vorhanden bleibt. Für gefärbte Haare sollte man ein Haaröl verwenden, das extra darauf abgestimmt ist. Gefärbte Haare benötigen besonderen Schutz und ein Haaröl, welches die Farbe zusätzlich unterstreicht. Haaröle für gefärbtes Haar gibt es beispielsweise von Kerastase.

Haaröl Test / Weitere Haarpflegeprodukte:

Zur Haarpflege gehören auch Conditioner, die man nach dem Haarewaschen verwenden kann. Ein Conditioner ist dabei nichts anderes als eine herkömmliche Haarspülung. Es hat die Aufgabe, dass Haar nach der Haarwäsche zu pflegen. Anders als ein Shampoo hat eine Haarspülung jedoch keine reinigende Wirkung. Die Haarspülung versorgt das Haar mit wichtigen Nährstoffen. Auch bei einem Conditioner sollte man auf die Haarbeschaffenheit achten. Bei der Anwendung des Conditioners sollte man sein Haar wie gewohnt waschen. Anschließend spült man seine Haare gründlich aus und gibt eine wallnussgroße Menge vom Conditioner in das Haar. Das verteilt man gleichmäßig in das Haar und lässt es etwa eine Minute lang einwirken. Man sollte den Conditioner nicht zu lange einwirken lassen, da sich sonst später die Haare schlecht frisieren lassen.

Haaröl Test / Haarkuren:

Haarkuren sind für die Haare sehr wichtig und sollten von Zeit zu Zeit anwendet werden. Eine Haarkur sorgt dafür, die Oberfläche des Haares glatter zu machen. Dadurch bleibt der Zustand vom frisch gewaschenen Haar äußerst lange erhalten. Welche Haarkur man verwenden muss, kommt natürlich auch hier wieder auf die Haarbeschaffenheit an. Auch die Haarstruktur ist für Auswahl entscheidend. Man sollte eine Haarkur anwenden, wenn die Haare besonders beansprucht werden. Das kann zum Beispiel durch Sonnenbestrahlung der Fall sein, denn die Sonne trocknet das Haar aus. Es gibt beispielsweise Express-Kuren die nur etwa drei Minuten einwirken müssen. Besser eignen sich richtige Haarmasken die 15 Minuten lang in die Haare einwirken. Darüber hinaus gibt es auch Overnight-Haarkuren. Diese eignen sich besonders gut, wenn man seine Haare grundsätzlich morgens wäscht. Außerdem gibt es noch Leave-in-Haarkuren. Diese eignen sich speziell für Reisen, denn sie werden nicht ausgespült, sondern bleiben im Haar.

Haaröl Test / Fazit

Es gibt sehr viele und verschiedene Pflegeprodukte für das Haar. Man sollte sich im vorhinein ein wenig schlau machen welches man gut benutzen kann.