Kurzhaarfrisuren

Wer auf der Suche nach coolen, originellen und stylishen Kurzhaarfrisuren ist, wird hier garantiert fündig. Frisuren für kurze Haare gibt es jede Menge egal ob wild, punkig, feminin oder eher romantisch. Kurze Frisuren sind echte Stylingwunder, denn sie sehen nicht nur gut aus, sondern sind auch relativ pflegeleicht. Ein Kurzhaarschnitt liegt nicht nur bei Männern voll im Trend, denn auch immer mehr Frauen entscheiden sich bewusst für Kurzhaarfrisuren.

Kurzhaarfrisuren für Frauen:Kurzhaarfrisuren 1

Sehr beliebt bei Frauen ist momentan der VoLaHiKu. Das bedeutet nichts anderes als „Vorne lang – hinten kurz“. Bei dieser Frisur werden die Haare vorne etwas länger getragen als hinten. Auch Stars wie zum Beispiel Pink tragen diesen Look mit großer Leidenschaft. Diese Frisur kann nahezu jede Frau tragen, da sie in ihrer Form stark variieren und an die Gesichtsform der Trägerin angepasst werden kann. Auch das Styling ist hierbei individuell. Darüber hinaus ist die Frisur besonders gut für Frauen geeignet, die eine Vorliebe für Kurzhaarfrisuren haben aber dennoch gerne längere Partien um das Gesicht herum tragen möchten.

Auch der Irokesenschnitt erfreut sich immer mehr an Beliebtheit bei Frauen. Bei einem Irokesenschnitt handelt es sich um eine Kurzhaarfrisur, bei der die Haare an beiden Seiten des Kopfes abrasiert werden. Kurzhaarfrisuren 2Lediglich ein kleiner Haarstreifen bleibt in der Mitte von Stirn bis Nacken übrig. Diese Frisur kann ebenfalls stark variiert werden. Dazu gehört unter anderem der Doppel-Iro und Iro-Spikes. Bei der ersten Variante bleiben in der Regel zwei Haarstreifen stehen. Die andere Frisur wird mit Hilfsmitteln zu kleinen Stacheln aufgestellt. Der Irokesenschnitt ist für Frauen geeignet, die einen flippigen Lebensstil haben. Viele Frauen setzen mit bestimmten Farben weitere Highlights.

Ein weiterer Kurzhaarschnitt ist der Pixie-Cut. Dieser war bereits in den 60ern total angesagt. Kurzhaarfrisuren 3Mit der Zeit verlor er an Beliebtheit doch mittlerweile tragen ihn die Frauen sehr gerne. Beim Pixie-Cut handelt es sich um eine kurze Frisur, bei der die Seiten und die Hinterpartie kürzer geschnitten werden als die Haare direkt auf dem Kopf. Je nachdem, für welche Variante man sich entscheidet, kann die Länge zwischen 5 und 8 cm betragen. Dieser Haarschnitt hat mega viele Vorteile. Er überzeugt nicht nur durch seine Einsatzvielfältigkeit, sondern kann auch zu besonderen Anlässen glänzen. Der Haarschnitt steht Frauen mit edler Garderobe, er kann aber auch optimal als Freizeithaarschnitt dienen. Darüber hinaus ist er sehr pflegeleicht und benötigt keine langen Stylingvorgänge. Der Pixie-Cut ist für Frauen geeignet, die ein schmales Gesicht haben. Dabei wird ihnen eine wahnsinnige Ausdrucksstärke verliehen und die schöne Ausstrahlung kommt zur Geltung.

Auch der Bubikopf ist wieder total im Trend. Das war er bereits schon ein Mal in den 20er Jahren. Der Haarschnitt passt zu Frauen, die ein zierliches Erscheinungsbild haben und selbstbewusst sind. Auch Stars wie Coco Chanel oder Louise Brooks haben die Kurzhaarfrisur damals gerne getragen. Beim Bubikopf werden die Haare auf Kinnhöhe geschnitten. Darüber hinaus wird ein Mittel- oder Seitenscheitel gezogen. Je nachdem um welchen Typ Frau es sich handelt, kann die Ponypartie entweder glatt oder fransig geschnitten werden. Wer die Frisur stylish etwas aufpeppen will, kann mit besonderen Farben ein paar Highlights setzen.Undercut Kurzhaarfrisuren waren schon in den 80ern und 90ern bekannt und sind in die Frisurenwelt zurückgekehrt. Bei dem rebellischen „Unterschnitt“ werden die Seiten- und Nackenpartien kurz rasiert, während das Deckhaar lang bleibt. Erst war die Frisur nur für Punks oder Goths bekannt. Allerdings tragen nun auch Stars wie Rihanna oder Mel. B diesen pfiffigen Undercut. Selbstverständlich gibt es auch bei dem Haarschnitt verschiedene Varianten, was ihn sehr individuell macht.

Ein asymmetrischer Sidecut ist momentan die Frisur schlechthin.Kurzhaarfrisuren 4 Viele Promis tragen ihn bereits und setzen damit neue Trends. Ein Sidecut ist ein rockiger und äußerst auffälliger Kurzhaarschnitt. Hierbei werden die Haare auf der einen Seite kurz abgeschnitten oder sogar abrasiert. Das Deckhaar auf der jeweils anderen Seite bleibt allerdings lang. Inwieweit das Deckhaar kurz geschnitten wird, ist jedem selbst überlassen. Am besten sieht die Kurzhaarfrisur jedoch aus, wenn die Deckhaare entweder lang oder mittellang gelassen werden. Gerade im Sommer strahlt die Frisur Frische und Leidenschaft aus. Sie ist für Frauen geeignet, die auch bei der Kleidungswahl mal Risiken eingehen und eher einem rockigen Typen angehören.

Kurzhaarfrisuren für Männer:

Natürlich tragen auch Männer ihre Haare immer noch kurz. Die Kurzhaarfrisuren bei Männern und Frauen haben fast kaum noch Unterschiede. Der Undercut ist nämlich auch bei Männern richtig angesagt. Mit zarten Locken und etwas längeren Konturen im Vorderbereich sorgt der Undercut bei Männern für einen romantischen Touch. Kurzhaarfrisuren 5Doch auch hier werden die Seitenpartien extrem kurz abrasiert, was das verspielte Element ein Stück weit aufbricht. So wird dem Undercut etwas Tiefe und ein Schuss Dramatik verliehen. Der Look ist für Männer geeignet, die auch im Lebensstil rockig und flippig sind. Auch Stars wie Johny Borrell und die Mitglieder von The Drums haben sich für die Kurzhaarfrisur entschieden.

 

Eine Kurzhaarfrisur, die nicht neu aber immer noch sehr begehrt ist, ist der Crew-Cut, auch Militärfrisur genannt. Der Haarschnitt ist für Männer geeignet, die ein ovales Gesicht und einen kleineren Kopf haben. Die Gesichtskonturen werden bei dieser Frisur besonders gut betont. Bei dem Haarschnitt werden die Seitenpartien und die Haare an der Rückseite des Kopfes extrem kurz geschnitten. Dir Frisur ist sehr variabel, denn das Haar an der Kopfspitze kann entweder etwas länger bleiben oder nach hinten abgestuft werden. Auch bei Stars wie David Beckham oder Michael Fassbender ist der Kurzhaarschnitt sehr beliebt.Kurzhaarfrisuren 6
Bei der Buzz-Frisur muss eigentlich nicht viel erklärt werden. Viele Menschen verwechseln diese Kurzhaarfrisur oftmals mit dem Crew-Cut. Allerdings besteht ein großer Unterschied, denn bei der Buzz-Frisur wird das gesamte Kopfhaar abrasiert. Insgesamt sind dann nur noch sehr wenig Haare vorhanden, was gerade im Frühling und Sommer äußerst praktisch ist. Stars wie Aaron Paul von Breaking Bad und Channing Tatum sind total begeistert von der Kurzhaarfrisur.

Neuerdings ist auch die Cäsar-Frisur bei Männern sehr begehrt. Hierbei werden die gesamten Haare recht kurz geschnitten und nach vorne hin gekämmt, sodass ein Pony entsteht. Die Kurzhaarfrisur ist sehr pflegeleicht, da kein Gel benötigt wird, um die Haare an Ort und Stelle zu halten. So scheint die komplette Frisur natürlicher. Diese frische Frisur wird von Stars wie Andy Whitfield und Gerard Butlerr gerne getragen.

Eine kurze und zerzauste Frisur geht immer! Sie ist pflegeleicht und kann mit Gel ganz einfach gestylt werden. Hierbei wird das Haar an den Seiten enorm kurz geschnitten und in einen zerzausten Look verwandelt. Die Frisur kann sehr variieren, denn mal ist das Deckhaar etwas länger und mal recht kurz.

About the Author

Admin